top of page

Was ist Mesotherapie ?

Der Begriff Mesotherapie bezeichnet die gezielte lokale Anwendung durch Injektion  von Wirkstoffen und die physikalische Stimulation durch Nadelung. Hierbei verbindet Die Mesotherapie Grundlagen von Akkupunktur, Neuraltherapie, Arzneitherapie und Nutzung von Reflexpunken. Aufgrund ihrer schonenden und minimalinvasiven Wirkweise kann sie sowohl bei chronischen Krankheiten als auch in der ästhetischen Medizin eingesetzt werden. Durch die nur wenige Millimeter tiefe werden Einbringung von individuell zusammengestellten Kombination wird eine Reaktion der Immunzellen der Haut moduliert. Durchblutung und Sauerstoffversorgung des Bindegewebes werden angehoben, was zu einer Gewebestimulation führt. Aufgrund der sehr niedrigen Dosierungen und der schonenden Vorgehensweise sind Nebenwirkungen der Mesotherapie minimalst und eine Behandlung auch für Schwangere geeignet.

Erfunden wurde die Mesotherapie durch den französischen Arzt Michel Pistor Mitte der 50er Jahre des vergangenen Jahrhunderts und wird seitdem ständig weiterentwickelt. Das Wort Meso (griech.: mittel) nimmt Bezug auf das Mesoderm, welches in der dritten Entwicklungswoche des Menschen als mittleres Keimblatt entsteht und aus dem heraus sich u.a. Haut und Bindegewebe entwickeln, jene Bereiche, die Ziel der Mesotherapie sind.

Wie und wofür kann man Mesotherapie in der ästhetischen Medizin einstetzen ?

Die Mesotherapie kann unterstützen und helfen, natürliche Schönheit und Leistungsfähigkeit bis ins hohe Alter zu erhalten. ZHierbei lässt sie sich sehr gut mit anderen minimalinvasiven und konservativen Verfahren wie Fadenlift und PRP Therapie aber auch Microneedling kombinieren.

Die Mesotherapie ist ein schonendes Verfahren, das dennoch sichtbare, natürlich wirkende Ergebnisse erzielt. Durch die Nutzung von Mesotherapie können Haut, Haare und Bindegewebe von innen heraus verbessert werden. So werden oft kostspielige weitere Selbstbehandlungen mit Tabletten, Cremes oder Tinkturen, die über die tägliche Pflege hinaus gehen meist überflüssig.

Eine ästhetische Mesotherapie ist keine Einmalanwendung, sondern sollte immer als "Kurpaket" verstanden werden, wobei im Laufe von 3-6 Sitzungen im wöchentlichen Rhythmus die Therapie wiederholt wird. nur So ist ein echter und nachhaltiger Effekt zu erreichen.

Was kann Mesotherapie nicht ?

Auch die Mesotherapie hat ihre Grenzen. So kann sie, wie jedes andere naturheilkundliche Verfahren nur dort helfen, wo die Reparaturmechanismen des Körpers noch wirksam sin und die betroffenen anatomischen Strukturen noch intakt sind.

So kann mit der Mesotherapie ein beginnender Haarausfall gestoppt werden, wenn die Haarwurzeln noch vorhanden sind. Bei fortgeschrittenem Haarausfall ohne Wurzeln im betroffenen Bereich ist auch die Mesotherapie wirkungslos. 


Zudem können auch die eigenen Lebensgewohnheiten die Ergebnisse stark beeinflussen. Ernährung, Bewegung und weitere Faktoren wie etwa UV-Strahlung, Alkohol- und Nikotinkonsum können das Haut- und Erscheinungsbild stark beeinflussen.

 

Anwendungsbereiche der Mesotherapie in der  Ästhetik 

Kleine Falten und Hautalterung 

Ein spezieller Wirkstoff-Cocktail wird mittels einer sog. Nappage Technik in die oberste Hautschicht eingebracht und spendet so  der Haut Feuchtigkeit und regt die Neubildung von Kollagen und elastischen Fasern an, was schließlich bewirkt, dass altersbedingte Fältchen im Gesicht, Hals und Dekolleté durch Regeneration verschwinden oder stark gemindert werden. Zur Hautbildverbesserung kann ein Kombination von spezifischen Vitaminen, natürlicher unvernetzter Hyaluronsäure und Antioxidantien verwendet werden, die für eine feste und ebenmäßige Haut und einen strahlenden Teint sorgt. 

Mimische Falten

Mimische Falten entstehen im Laufe der Zeit, da durch stetigen Muskelzug und gleichzeitig schlaffer werdendes Hautgewebe, dieses beginnt "Falten" zu werfen, die schlussendlich bei entspannter Muskulatur nicht mehr verschinden. Bei der Mesobehandlung werden nun Vitamine, Antioxidantien und kleinste Mengen Botulinumtoxin  nur in die Haut am Ort des Muskelzugs injiziert. So lassen sich tiefere Falten behandeln, ohne die natürliche Ausdruckskraft des Gesichts zu beeinflussen.

Haarausfall

Das Haarwachstum unterliegt einem festen Zyklus aus mehreren Phasen. Nach einer Wachstumsphase (Anagen) von 2-4 Jahren folgen eine Regressionsphase (Katagen), in der der Haarfollikel teilweise zurückgebildet wird, sowie eine Ruhephase (Telogen) von ca 3 Monaten und einer Ausfallphase (Exogen). Ein  Haar wächst im Normalfall ca. 0,3 bis 0,5 mm pro Tag und erreicht so eine maximale Länge von 20 bis 110 cm. Bedingt durch diesen Kreislauf fallen täglich bis zu 100 Haare aus, und die Haarwurzeln beginnen neue Haare zu bilden. Oft zeichnet sich ein zunehmender Haarausfall durch Hormonveränderungen und Lebensweise langsam ab. Dem kann durch durch eine Behandlung mit Mesotherapie Einhalt geboten werden. Zu den verwendeten Inhaltsstoffen gehören Vitamine, Mineralien, Stammzellaktivatoren, Wachstumsfaktoren oder eigenes Blutplasma. Durch diese Behandlung wird die Nährstoffzufuhr angeregt und die Haarfollikel regenerieren sich. Im Ergebnis bedeutet dies, daß derHaarausfallverlangsamt wird oder zum Stillstand kommt, die Haarqualität verbessert und die vorhandenen Haarwurzeln zu einem erneuten und anhaltenden Wachstum angeregt werden. Eine Vielzahl von Untersuchungen bestätigt, dass es in über 80 Prozent der Fälle durch eine Mesobehandlung zu einer signifikanten Verringerung des Haarausfalls nach der dritten Behandlung und zu vollerem Haar nach zwei bis drei Monaten.

Cellulite und lokale Fettdepots (Hüften, Oberschenkel, Po, Bauch)

Wenn sich bei schlanker oder leicht fülliger Figur oder im Gesichts-,Halsbereich hartnäckige Fettdepots durch Gewichtsreduktion nicht abbauen lassen, kann dies ebenfalls mit Mesotherapie deutlich gemindert werden. Dies kann auch durch die ebenfalls im weiteren Sinne durch die Injektionsliopyse erreicht werden.

 

Hautbildverbesserung 

Auch bei der Behandlung von Akne, Pigmentstörungen, Besenreiser, Couperose, Dehnungsstreifen, Narben, Neurodermitis, Psoriasis und Rosazea führt die Mesotherapie zu sehr guten Ergebnissen.

bottom of page