top of page

Lemonbottle - Die etwas andere Fettwegspritze

Was ist Lemonbottle

DIe klassische Fettwegspritze

Bei der klassischen Fettwegspritze wird meist mit 2 Substanzen gearbeitet, um das Fettgewebe zu zerstören und überschüssiges Fett aus Problemzonen zu entfernen. Hierbei handelt es sich um den wasserlöslichen Wirkstoff Polyenylphosphatidylcholin (PPC), ein natürliches Lezithin, das meist aus aus der Sojabohne gewonnen wird. Der weitere Wirkstoff, der im Wesentlichen für die Fettreduktion verantwortlich ist, ist die Deoxiycholsäure, ein Salz der Gallensäure, das Fett löst und in eine Transportform verwandelt. Eine der Nebenwirkungen von Deoxycholsäure ist ein Entzündungsreaktion, die zu einem erheblichen Anschwellen des Gewebes und Schmerzen führen kann.

Auf der Suche nach alternativen Verfahren zur Injektionslipolyse wurden verschiedene Substanzen getestet. Hierzu gehören auch rein pflanzliche Substanzen wie Bromelain, Lecithin und Riboflavon (Vit. B2).

DIe koreanische Firma Sid Medicos  hat  auf Basis dieser Wirkstoffe ein völlig neuartiges Produkt auf den Markt gebracht, dass seit Beginn 2023 einen weltweiten Trend ausgelöst hat: 

 

Lemonbottle - Die Fettwegspritze 2.0 

 

Ablauf

 

Nach einer ausführlichen Anamnese und Untersuchung wird der zu behandelnde Bereich markiert und gründlich desinfiziert und gereinigt. 

Lemonbottle wird in mehreren Injektionen nach einem genauen Muster in das Fettgewebe eingespritzt. Im Anschluss wird mittels Massage / Ultraschall eine gleichmässige Verteilung erreicht.

Die  Injektion verläuft nnahezu schmerzfrei und führt nur in seltenen Fällen zu deutlichen Schwellungen. Dennoch kann das behandelte leicht anschwellen und gerötet sein, sowie ein leichter Druck und Brennschmerz vorkommen. Dieser verschwindet jedoch meist innerhalb von wenigen Stunden/Tagen. Im Gegensatz zur klassischen Fettwegspritze ist eine Wärmebehandlung nach der Injektion für ein besseres Ergebnis sogar vorteilhaft.  Wichtig ist im Anschluss an die Behandlung eine ausreichende Zufuhr von Flüssigkeit (The more you drink, the more you shrink!).  

Da Lemonbottle zu keiner Entzündungsreaktion führt, treten die Ergebnisse sehr zeitnah ein, so dass oft bereits nach wenigen Tagen deutliche Umfangsreduktionen festgestellt werden können. Ein weiterer Vorteil liegt in den kurzen Behandlungsintervallen, da Lemonbottle bereits nach einer Woche erneut injiziert werden kann.  Die Fettdepots werden nach und nach mobilisiert und auf natürliche Weise ausgeschieden. 

Welche Risiken und mögliche Nebenwirkungen gibt es?


Lemonbottle ist ein klassisches Off Label Produkt, dh. es muss Ihnen bewusst sein, dass dieses keine entsprechende Zulassung als Medizinprodukt in Europa besitzt. Dennoch ist das Produkt aufgrund seiner pflanzlichen Bestandteile  gut verträglich und nahezu frei von Nebenwirkungen und Risiken. Es kann im Laufe des Tages nach der Behandlung im behandelten Areal zu einem leichten Druck und auch zu einem leichten brennen kommen. Dies ist normal und zeigt die Wirkung der Lipolyse-Behandlung an den Fettpolstern. Sie können schon am selben Tag wieder normal in den Alltag einkehren, ohne eine Auszeit zu nehmen, jedoch sollten Sie eine Rötung oder leichte Schwellung einkalkulieren. 
 

Was sollte nach einer Behandlung beachtet werden?


Keine späten und fettigen Mahlzeiten nach der Behandlung

Ausreichende Flüssigkeitszufuhr vor und nach der Behandlung (min. 3 Liter/Tag)

Leichte Wärmebehandlung in der ersten 2-3 Tagen (Sauna/Wärmflasche etc.)

 


Wie viele Material wird benötigt ?

Die  benötigte Menge richtet sich wie so oft an der Ausgangs-

situation und den individuellen Gegebenheiten.  Dennoch 

haben sich die folgenden Richtwerte als effektiv erwiesen:

Menge pro Behandlung:

Lemonbottle hat je Ampulle ein Volumen von 10 cc (=10ml)

 

Doppelkinn 10-15CC 

Arme (links und rechts) : 20-30CC
Flanke (links und rechts) : 30-50CC 
Innenseite der Oberschenkel (links und rechts) : 20-50CC 
Bauch : 30-40CC 

 

 

 

Pro Sitzung sollte die Gesamtmenge von 100 ml (=10 Flaschen)

auf keinen Fall überschritten werden, um negative Folgen 

wie eine zu starke Kreislaufreaktion zu vermeiden.

 

Wie viele Behandlungen sind nötig?


Wie viele Behandlungen nötig sind wird in einem individuellen Gespräch festgelegt, da mehrere Faktoren davon abhängig sind wie die Größe der Problemzone und auch die Reaktion des Fettgewebes auf die Lipolyse-Behandlung.
Durchschnittlich werden jedoch 2-4 Behandlung in einem Abstand von 1-2 Wochen empfohlen. 

 

Kann es sein, dass die Lipoyse bei mir nicht wirkt?


Wie bei vielen Behandlungen gibt es leider auch bei der Injektionslipoyse keine 100´% Garantie. So hängt es in vielen Fällen von einer guten Anamnese und einer Tauglichkeit des zu behandelnden Areals ab. Grundsätzlich gilt hier, je fester das Gewebe, sprich je mehr Bindegewebe, desto schlechter spricht die Lipolyse an. Grundsätzlich liegt die Erfolgsrate aber bei deutlich über 80%, oft können auch schon nach nur einer Behandlung  deutliche Ergebnisse gesehen werden. 


Wann darf nicht behandelt werden?


• In der Schwangerschaft oder Stillzeit 
• Unter 18 Jahren 
• Akute oder chronische Hauterkrankungen im zu behandelnden Bereich (z. B. Herpes, Akne)
• Autoimmunerkrankungen wie z.B. Rheuma oder Morbus Crohn
• Neigung zu starker Narbenbildung / Keliod 
• Einnahme von Blutverdünnern, Aspirin etc
• Gerinnungsstörungen

Bei gleichzeitiger Einnahme von Diätspritzen (Ozempic, Trulicity, Wegovy, Saxenda etc.) 

• Allergie gegen einen der Inhaltsstoffe, insbesondere Ananas, oder Kreuzallergene, insbesondere Latex

Sollten Sie sich nicht sicher sein, ob Sie allergisch auf Lemonbottle reagieren könnten, führen wir gerne vor der Behandlung einen Prick-Test zur Abklörung durch.

Wie hoch sind die Kosten einer Behandlung mit Lemonbottle ?

Grundsätzlich berechnen sich die Kosten nach der Gebührenordnung für Ärzte, individuell nach Menge und Aufwand. Als Richtgrösse kann man jedoch mit Kosten zwischen 90.-€ (10 CC) und 650.-€ (100 CC) pro Behandlung rechnen.  

Die Inhaltsstoffe

Inhaltsstoffe

Wasser, Ananas Sativus (Ananas) Fruchtextrakt, Pentylene Glycol, Bromelain, NatriumChlorid,
Lecithin, Centella Asiatica-Extrakt, Salvia Miltiorrhiza-Wurzelextrakt,
Chamomilla Recutita (Matricaria) Extrakt,
Scutellaria Baicalensis Wurzelextrakt, Riboflavin

 

image.png
image.png
image_edited_edited.jpg
image.png
bottom of page